Hof zur Kirschblüte

Das Inzesttabu

In einer tiefenpsychologisch ausgerichteten Psychotherapie stösst man unweigerlich auf eine Thematik, die wir als „Inzesttabu“ bezeichnen. Wir meinen damit das persönliche und gesellschaftliche Tabu, die energetische Wirklichkeit in und zwischen uns wahrnehmen zu dürfen. Unsere persönliche und kollektive Konditionierung verbietet es uns, Lebendigkeit, Sinnlichkeit und (sexuelle) Anziehung zu fühlen, dort, wo diese gesellschaftliche Normen konfrontieren.
In der Auseinandersetzung mit dem Inzesttabu lernen wir, mit der Wahrheit in Beziehung so umzugehen, dass sie zu mehr Lebensfreude, Freiheit und dadurch zu mehr Gesundheit in und zwischen uns führt.
Chaos, Unglück, Missbrauch und Unehrlichkeit führen zu Krankheit, die nicht – wie oft behauptet – aus der Auseinandersetzung mit unserer inneren Wahrheit kommt, sondern aus dem Tabu, das unsere Lebensenergie begrenzt.
Wir bieten einen Ort und eine Stimmung an, wo jeder zeigen darf, was er wirklich denkt und fühlt, ohne verurteilt, begrenzt und missbraucht zu werden.